Almería

Burg und Altstadt von Almería

Die Küsten- und Provinzhauptstadt am Mittelmeer war einst der mächtigste Hafen im maurischen Spanien und gelangte durch seine Handelbeziehungen mit Nordafrika und den östlichen Mittelmeergebieten zu großen Reichtum.

Die prächtige Alcazaba thront über der Stadt und ist das einzige erhaltene Baudenkmal aus der maurischen Zeit. Nach der Alhambra von Granada gilt sie als das größte maurische Bauwerk auf der iberischen Halbinsel.

Unterhalb der Burg liegt die ehemalige arabische Medina mit einem Labyrinth aus engen Gassen  und gleich nebenan die Neustadt mit vielen attraktiven Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen.  Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale, die Anfang des 16. Jahrhunderts an der Stelle der früheren Moschee errichtet wurde und vor Piratenüberfällen schützen sollte.

 

 

 

 

Informationen:

Oficina de Turismo

Parque Nicolás Salmerón - Tel.: +34 950 27 43 55

Plaza de la Constitución - Tel.: +34 950 21 05 38

03004 Almería